20.01.2012,

Gedenkkonzert für Arno Kupka


Der in Arnsberg geborene Tenor Georg Poplutz studierte zunächst Schulmusik und Englisch in Münster und Dortmund. Nach dem Staatsexamen schloss er ein Gesangsstudium an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Berthold Possemeyer sowie in der Liedklasse von Rainer Hoffmann an. 2007 legte er bei Christoph Prégardien an der Kölner Musikhochschule erfolgreich sein Konzertexamen ab. Während des Studiums wurde er durch die 1977 von Lord Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Organisation zur Unterstützung junger Künstler „Live Music Now“ gefördert und erhielt eine Solistenempfehlung des Verbands Deutscher KonzertChöre (VDKC). 2009 erhielt der den Frankfurter Mendelssohn-Preis.

Konzertengagements im Oratorienfach führten Poplutz in zahlreiche Städte Deutschlands und ins europäische Ausland sowie nach China, Mexiko, Singapur und durch das südliche Afrika. Er singt regelmäßig bei namhaften Festivals. 2011 ist Poplutz u.a. im Berliner Konzerthaus und in der Gedächtniskirche, in der Dresdner Frauenkirche, in der Frankfurter Alten Oper, im Hamburger Michel, bei den Ludwigsburger Schloss-Festspielen sowie in vielen Ländern Europas zu hören. Seit 2001 verbindet ihn eine intensive Zusammenarbeit für gemeinsame Liedprogramme mit seinem Klavierpartner Hilko Dumno, der sein Klavierstudium an der Musikhochschule Münster bei Gregor Weichert absolvierte. Diese Ausbildung ergänzte Dumno durch ein Aufbaustudium für Kammermusik und Liedbegleitung bei Rainer Hoffmann, Eugen Wangler und Tabea Zimmermann an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Er war Stipendiat des Deutschen Musikrates, der Villa Musica Mainz und der Yehudi-Menuhin Stiftung.

Als Klavierpartner verbindet ihn eine regelmässige Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Sängern, mit denen er bei der Schubertiade Schwarzenberg, der Styriarte, den Schwetzinger Festspielen, den Dresdner Musikfestspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Lucerne Festival, dem Amadeus Festival Genf und in der Alten Oper Frankfurt auftrat. Neben zahlreichen Rundfunkmitschnitten im In- und Ausland ist er als Liedbegleiter bei verschiedenen CD-Produktionen beteiligt. Hilko Dumno unterrichtet seit 2001 Liedgestaltung an der Musikhochschule in Frankfurt am Main und seit 2009 auch an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Franz Schubert „Die Winterreise“ D 911
(1797-1828) Zyklus von 24 Liedern nach Gedichten von Wilhelm Müller

Infos

 

Unser Konzert-Flyer der Saison 2018 steht Ihnen hier als Download bereit:

 

Flyer zur Konzert-Saison 2018