18.12.2021, 19:00 Uhr

Klavierabend mit Heidrun Holtmann


Dieses Konzert sollte eigentlich am 28. März 2020 stattfinden und war Teil eines Beethoven-Zyklus, in dem die Pianistin alle Klaviersonaten L. v. Beethovens in verschiedenen Konzerten und Spielstätten im Münsterland aufführen wollte. Leider musste es wegen des 1. Lockdowns der Corona-Pandemie abgsagt werden und wird jetzt nachgeholt.

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage, ob und zu welchen Bedingungen dieses Konzert stattfinden kann.

Es bedarf einer besonderen Künstlerpersönlichkeit, um alle 32 Klaviersonaten Beethovens anlässlich seines 250jährigen Geburtstages in einem Jahr aufzuführen. Heidrun Holtmann ist eine solche Pianistin. Am heutigen Abend spielt sie vier Sonaten aus drei Lebensperioden Beethovens: Die Sonaten aus Opus 10 komponierte Beethoven als junger Mann, entsprechend jugendlich, stürmisch, ja fast dramatisch ist ihre Klangsprache. Experimentierfreudig in ihrer Formgebung dagegen zeigt sich die Sonate Opus 31,3. Sie entstand ca 10 Jahre später. Die letzte Sonate des Abends Opus 110 zählt zu den letzten drei großen Sonaten Beethovens und zeigt seine ganze kompositorische Kraft. 

Die Pianistin Heidrun Holtmann studierte bei Renate Kretschmar-Fischer an der Musikakademie Detmold und gewann 1982 den 1. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich. Konzerte mit dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem Detroit Symphony Orchestra und dem Tonhalle-Orchester Zürich führten sie rasch auf die internationale Bühne. Als Gast internationaler Festivals konzertierte sie u. a. in Salzburg, Paris, Barcelona, Luzern, Berlin, Bonn, dem Klavier-Festival-Ruhr, Schleswig-Holstein Musik Festival. Ihre Tourneen führten sie durch Europa, Asien, USA, Kanada und Südamerika.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

  • Sonate c-Moll op. 10 Nr. 1
  • Sonate F-Dur op. 10 Nr. 2
  • Sonate Es-Dur op. 31 Nr. 3
  • Sonate As-Dur op. 110